Zu den Inhalten springen

Innere VI: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Infos für Ärzte

Aufnahmeweg/-modalitäten

Für die ambulante Untersuchung und Behandlung werden die Überweisung eines niedergelassenen Vertragsarztes, z.B. Hausarzt, und die elektronische Gesundheitskarte des Patienten benötigt.

Eine stationäre oder teilstationäre Behandlung erfolgt nach Voruntersuchung in unserer Ambulanz und entsprechender Indikation per Krankenhauseinweisung. Vorherige Anträge bei Kostenträgern sind nicht erforderlich; lediglich privat Versicherte sollten vorab die Kostenübernahme mit ihrer Versicherung klären.

ICD-Nummern Beschreibung der Erkrankung / Symptomatik
ICD 10 F 45 ungelöste seelische Probleme oder äußere Belastungen, die zu körperlichen Symptomen führen (Funktionsstörungen von Herz, Magen/Darm, Lunge, Blase usw.)
ICD 10 F 32, F 33, F 40, F 41, F 42 Depressive Störungen, Angst- und Zwangsstörungen mit körperlicher Begleitsymptomatik
ICD 10 F 43.2 Schwerwiegende körperliche Erkrankungen, die nicht bewältigt werden können ( Herzinfarkt, Krebserkrankungen, Diabetes mellitus, Hypertonus)
ICD 10 F 45.4 Anhaltende Schmerzstörungen mit und ohne körperlich auffällige Befunde
ICD 10 F 50 Essstörungen (Magersucht, Ess-Brechsucht, Esssucht mit Übergewichtigkeit)
ICD 10 F 43 Traumafolgestörungen nach Unfall, Verbrechen, sexuellem Missbrauch
ICD 10 F 54 Psychosomatische Erkrankungen, bei denen die Seele eine wichtige Rolle spielt (Neurodermitis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Magengeschwür, Tinnitus, Migräne):
ICD 10 F 44 Lähmungserscheinungen und Einschränkungen der Sinnesorgane, wenn keine körperlichen Ursachen vorliegen
ICD 10 F 60, F 61, F 62 Alle Formen selbstverletzenden Verhaltens (außer akuter Selbstmordgefährdung), Anhaltende Störungen zwischenmenschlicher Beziehungen (Persönlichkeitsstörungen)