Zu den Inhalten springen

Innere VI: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Ambulanzen und Sprechstunden

Ambulanz

  • Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
  • Montag bis Donnerstag 13.00 bis 17.00 Uhr
  • Freitag 13.00 bis 16.00 Uhr

Telefon: 02351 46-2731

Die Vorstellung eines Patienten in unserer Ambulanz dient der Psychodiagnostik, also dem Stellen einer Diagnose und der Beratung über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Dabei spielen Wünsche und Motivation des Patienten eine große Rolle. Oft decken sich die Vorstellungen des Patienten und die Behandlungsempfehlungen des Therapeuten nicht sofort, so dass ein längerer Gesprächsprozess erforderlich ist. Die Psychodiagnostik dient somit der Weichenstellung für die weitere Therapie, aber auch der Entwicklung einer Behandlungsmotivation auf Seiten des Patienten.

Aus einer diagnostischen Vorstellung kann sich die Notwendigkeit einer stationären oder teilstationären Behandlung in unserer Klinik ergeben. Dann wird über die Aufnahmemodalitäten und Inhalte dieser Behandlung vorinformiert. Es kann aber auch eine stationäre Behandlung wohnortfern in einer psychosomatischen Fachklinik oder einer psychosomatischen Rehabilitationsklinik angebracht sein. Dann wird über geeignete Kliniken, die Beantragung der Kostenübernahme und das Anmeldeprozedere dort informiert.

Sollte eine ambulante Psychotherapie das Mittel der Wahl sein, braucht es eine Festlegung auf ein Therapieverfahren (entweder psychodynamisch oder verhaltenstherapeutisch) und auf einen Behandlungsrahmen (Einzel- oder Gruppentherapie). Die längerfristige ambulante Psychotherapie in unserer Ambulanz ist aus Kapazitätsgründen und aufgrund unseres Status als Klinikambulanz in aller Regel nur für vormals stationäre oder tagesklinische Patienten möglich. Alle übrigen Patienten werden über die Therapieplatzsuche bei niedergelassenen Kollegen beraten und über das Antragsverfahren informiert; denn ambulante Psychotherapie gibt es nicht mit Chipkarte, sondern sie muss speziell beantragt werden.

In unserer allgemeinen Klinikambulanz arbeiten verschiedene psychotherapeutisch weitergebildete ärztliche und psychologische Psychotherapeuten (Diagnostik, Krisenintervention, Langzeittherapie). Darüber hinaus verfügen Klinikdirektor Dr. Hildenbrand und die leitender Oberärztin Frau Bartels über persönliche Ermächtigungen für Psychoanalyse bzw. Gruppentherapie und Psychoanalyse. Das heißt, die beiden Mediziner dürfen diese ambulanten Behandlungen für Kassenpatienten anbieten und gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse abrechnen.

Wichtige Information

Liebe Patienten,

ab dem 01.01.2015 sind wir verpflichtet, bevor wir für Sie Leistungen erbringen dürfen, Ihre Gesundheitskarte vor dem 1. Gespräch im Quartal einzulesen.

Bitte melden Sie sich vor Ihrem ersten Termin im neuen Quartal mit einer aktuellen Überweisung im Sekretariat. Besten Dank für Ihre Mithilfe.