Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Schwerpunkte

Patient malt

Wir behandeln und betreuen Patienten mit:

  • Organischen, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen (Demenzen etc.)
  • Psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (Alkoholabhängigkeit, Spielsucht und andere Suchterkrankungen)
  • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (Psychosen etc.)
  • Affektiven Störungen (Depressionen, Manisch-depressive Erkrankungen etc.)
  • Neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen (schwere Angst- oder Zwangserkrankungen, akute Belastungsreaktionen etc.)
  • Traumafolgeerkrankungen
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (schwere bzw. komplizierte Verhaltens- bzw. Persönlichkeitsstörungen wie z.B. Borderline Persönlichkeitsstörungen mit selbstverletzendem Verhalten)
  • Psychischen Störungen bei Intelligenzminderung bzw. sonstigen Entwicklungsstörungen

Therapeutisches Angebot

Grafische Darstellung Leistungsspektrum

Unser Behandlungsansatz ist integrativ und multimodal und schließt neben modernen psychopharmakologischen, psychotherapeutischen, pflegerischen und soziotherapeutischen Methoden eine Vielzahl weiterer Therapieansätze standardmäßig mit ein. Die meisten Mitarbeiter der Klinik haben therapeutische Zusatzqualifikationen und eine systemische Weiterbildung. Im  systemischen Therapieansatz wird der Mensch in seiner biographischen Entwicklung, seinen Erlebnissen und Erfahrungen, seinem sozialen Kontext und seinen Interaktionen mit seinem Umfeld gesehen und in seinen Ressourcen/Fähigkeiten und Potenzialen gefördert.    

  • Einzel-Psychotherapie
  • Gruppen-Psychotherapie 
  • Psychopharmakotherapie mit modernen Psychopharmaka
  • Entspannungstraining
  • Kunsttherapie
  • Ergotherapie
  • Tanztherapie
  • Sporttherapie
  • sozialarbeiterische Betreuung 
  • Sozial- und Alltagstraining
  • Familientherapie
  • spezielle Traumatherapie bei traumatischen Belastungsstörungen
  • Wachtherapie
  • Lichttherapie
  • in Notfällen: Elektrokrampftherapie
  • Substitutionsbehandlung bei Suchtkranken
  • Physiotherapie
  • Hirnleistungstraining/kognitives Training
  • verschiedene Gruppentherapien
  • und weitere

Besondere Behandlungsangebote

  • Psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung in russischer, türkischer, rumänischer und englischer Sprache ist im Einzelfall möglich.
  • spezielle Traumatherapie
  • Partner- und Familientherapie
  • Substitutionsambulanz
  • Einleitung medizinischer und beruflicher Rehabiliationsmaßnahmen
  • Einleitung und Beantragung nachsorgender und ergänzender Therapiemaßnahmen und Koordination mit kooperierenden Stellen (Gesundheitsamt, Betreuungsstellen, Wohneinrichtungen) durch den Sozialdienst
  • Einleitung von Betreuungsmaßnahmen  
  • psychiatrische Behandlung in Heimen
  • Akupunktur
  • alternative Heil- und Pflegemittel
  • spezielle Sporttherapie bei Depressionen und Angststörungen