Zu den Inhalten springen

Klinik für Kinder und Jugendliche

Pneumologie

Unsere Klinik verfügt über langjährige Erfahrung in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Erkrankungen der Lunge und der Atemwege. Schwerpunkt ist dabei besonders die Behandlung von häufigen Atemwegserkrankungen wie akuten oder chronischen Infektionen der oberen und unteren Atemwege, obstruktiven (spastischen) Bronchitiden und Asthma bronchiale. Die hierfür erforderliche Diagnostik (Röntgen der Lunge, Allergiediagnostik, Lungenfunktionsprüfungen) können alle bei uns durchgeführt werden.   Durch unsere enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Innere Medizin II an unserem Haus, können wir dabei auch ein hervorragend ausgestattetes Lungenfunktionslabor mitnutzen. So können bei uns z.B. Ganzkörper-Bodyplethysmographien, Lungenfunktionsprüfungen mit Laufbandbelastung und andere Provokations-Untersuchungen durchgeführt werden.

Besteht bei Ihrem Kind der Verdacht auf eine Mukoviszidose-Erkrankung oder soll dieses ausgeschlossen werden, so kann dieses mittels eines Schweißtestes (sogenannte Pilocarpiniontophorese) bei uns abgeklärt werden.

Eine noch relativ neue Methode, die Entzündungsaktivität der Atemwege zu messen, ist die Bestimmung des ausgeatmeten Stickstoffoxid (sogenannte NO-Messung). Diese Messung kann mittels einer kindgerechten Methode von uns durchgeführt werden, was gerade bei der Diagnostik des Asthma bronchiale hilfreich sein kann.

Sollten Sie den Eindruck haben, dass ihr Kind gehäuft Atemwegsinfekte hat, können wir dieses weiter abklären und untersuchen, ob eine Grundkrankheit des Atemwegssystems oder eventuell ein Defekt des Immunsystems vorliegt. Eine Schwäche des Abwehrsystems wird durch entsprechende Bluttests erkannt. Meistens ist eine Infekthäufung bei jüngeren Kindern aber altersbedingt und letztlich harmlos. Hier beraten wir Sie nach entsprechender Diagnostik.

In Zusammenarbeit mit unserer HNO-Klinik sowie der Klinik Innere II können auch Bronchoskopien, z.B. zur Untersuchung des Kehlkopfbereichs, Entfernung eines Fremdkörpers oder zur weiteren Untersuchung anderweitig nicht diagnostizierbarer Erkrankungen vorgenommen werden. In der Regel werden diese Untersuchungen allerdings im Rahmen eines stationären Aufenthaltes durchgeführt. Bei komplizierteren Fällen arbeiten wir hier auch mit überregionalen Zentren für Kinderpneumologie zusammen.

Wenn ihr Kind unter einer Asthma bronchialen Erkrankung leidet und sie mehr Informationen und Erfahrungsaustausch wünschen, sind Sie vielleicht an einer ambulanten Asthmaschulungen für Sie und Ihr Kind interessiert, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten. Nähere Informationen finden Sie hier.

Pulmologische Ambulanz

Ansprechpartner: Dr. Holger Frenzke, Oberarzt, Neonatologe, Kinderpneumologe und Asthma-Trainer

Anmeldung:
Sprechstunden nach Vereinbarung auf Überweisung eines niedergelassenen Kinderarztes oder Pneumologen
Telefon: 02351 46-3815