Zu den Inhalten springen

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Schwerpunkte

Radiologische Untersuchung

Radiologische Untersuchungen
Jedes Jahr werden in der Klinik über 80.000 Untersuchungen durchgeführt, die meisten davon sogenannte Konventionelle Röntgenuntersuchungen. Aber auch spezielle Untersuchungen werden durchgeführt, wie zum Beispiel jährlich ca. 8.500 Computertomographien (CT), ca. 7.000 Magnetresonanztomographien (MRT oder Kernspin), ca. 500 bildgesteuerte Eingriffe (Interventionen), ca. 800 Mammographien (Bruströntgen) und rund 500 Herzdarstellungen (Herz-MRT oder Herz-CT).

Interventionelle Radiologie
Die Interventionelle Radiologie hat es sich zum Ziel gesetzt, Erkrankungen ohne größere operative Eingriffe zu behandeln. Grundprinzip aller Behandlungen ist, dass nur mit dünnen Nadeln oder Kathetern gearbeitet wird und diese dann unter Bildsteuerung an den Erkrankungsherd herangeführt werden.

Der Interventionsradiologe arbeitet mit millimetergroßen Eintrittspforten in den menschlichen Körper, was die Risiken – die mit jedem Eingriff verbunden sein können – deutlich reduziert. Dabei sind die interventionsradiologischen Verfahren häufig gleichwertig zu offen operativen Verfahren oder ihnen sogar überlegen.

Für unsere Patienten bedeutet dies:

  • Die Behandlung ist weniger schmerzhaft und kann praktisch immer in Lokalanästhesie durchgeführt werden.
  • Die Behandlung ist mit weniger Risiken behaftet.
  • Die Behandlung ist für den Körper weniger belastend und die nötigen Erholungszeiten sind kurz.
  • Die Eingriffe können entweder ambulant durchgeführt werden oder bedürfen nur eines sehr kurzen stationären Aufenthaltes (1 bis 3 Tage).  

Wir führen im Jahr mehrere hundert Eingriffe durch. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Behandlung von Gefäßleiden, wobei insbesondere bei der Behandlung von Unterschenkelgefäßen bei Diabetikern mit Wundheilungsstörungen an den Extremitäten eine besondere Expertise vorliegt. Auch Tumorbehandlungen der Leber werden in größere Zahl durchgeführt.  

Für Patienten, die sich einem geplanten interventionsradiologischem Eingriff unterziehen wollen, stehen eigene Kurzliegerbetten der radiologischen Klinik zur Verfügung. Termine können über unser Sekretariat vereinbart werden.

Unser Behandlungsspektrum umfasst die Felder:

  • Gefäßbehandlung
  • Schmerzbehandlung
  • Tumorbehandlung