Zu den Inhalten springen

Innere II: Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Infektiologie und Schlafmedizin

Zertifikate & Auszeichnungen

Die Klinik nimmt an folgenden Qualitätssicherungsmaßnahmen teil:

  • Qualitätssicherungsverfahren des Arbeitskreises Pneumologischer Kliniken: Externe Begutachtung durch Visitationen in der Klinik durch jeweils zwei Fachgutachter (Chefärzte pneumologischer Fachabteilungen oder -kliniken). Beginn 1998.
  • Qualitätssicherungsverfahren / Rezertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin (DGSM). Das durch die DGSM zertifizierte Schlaflabor der Klinik stellt sich in jährlichen Abständen einer Begutachtung durch externe Gutachter (Somnologen) durch Aktenanalyse und Visitation des Labors. Hiervon hängt die weitere Zertifizierung durch die DGSM ab. Beginn 2001.
  • Entwicklung von internen Behandlungsleitlinien Entwicklung von Symptomblättern in der Notfallmedizin (siehe: Interdisziplinäre Notaufnahme/Aufnahmestation). Beginn 2003.
  • Entwicklung von Patientenpfaden für Erkrankungen, die häufig in der Klinik behandelt werden.