Zu den Inhalten springen

Chirurgie IV: Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie / Handchirurgie

Verbrennungschirurgie

Verbrennungen und Verbrühungen zählen zu den besonders häufigen und auch gefährlichen Alltagsverletzungen. Als Klinik für Plastische Chirurgie für Verbrennungen bei Kindern und Erwachsenen sind wir spezialisiert auf die akute und moderne Versorgung und Nachsorge. Verbrennung  bis 5% der Körperoberfläche bei Kindern, und bis 10% der Körperoberfläche bei Erwachsenen können ambulant chirurgisch behandelt werden. Bei tieferen Verbrennungen mit operativen Interventionen über 10% bei Kindern und über 15% bei Erwachsenen müssen diese stationär behandelt werden.

Verbrennungen werden in vier verschiedene Verbrennungsgrade eingeteilt ( Grad I bis III ).


Verbrennungen 1. Grades
Nur die oberen Hautschichten sind betroffen, zum Beispiel nach einem Sonnenbrand. Die Haut erholt sich schnell innerhalb weniger Tage und heilt ohne Narben ab.


Verbrennungen Grad 2a oder 2b
Reichen die Verbrennungen tiefer, bilden sich Verbrennungsblasen, zum Beispiel nach Berühren eines heißen Bügeleisens.  Bei Grad 2 b heilt die Verbrennung nach mehr als drei Wochen oft narbig ab.


Verbrennungen Grad 3
Betroffen sind die Haut sowie die Unterhautgewebes und die darunter liegende Muskulatur, zum Beispiel Verbrennung beim Grillen durch Verwendung von Spiritus, oder heißem Öl. Bei III° Verbrennung ist eine Hautverpflanzung (Hauttransplantation) notwendig.