Zu den Inhalten springen

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Station PSO-Kinder

Kinderzeichnung Gesichter

Auf der Station PSO-Kinder werden Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren mit psychosomatischen und psychiatrischen Erkrankungen behandelt, wie zum Beispiel Essstörungen, Somatisierungsstörungen, Depressionen, Angst- oder Zwangserkrankungen.

Auch Anpassungsstörungen, die im Kontext somatischer Erkrankungen wie z.B. Morbus Crohn oder Diabetes auftreten, gehören zum Behandlungsspektrum unserer Station. Außerdem gibt es mit unserer Eltern-Kind-Behandlung ein spezielles Angebot für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern von 0 bis 5 Jahren, mit Störungen des Verhaltens- und Emotionsregulation, insbesondere frühkindlichen Fütterstörungen. Bei spezieller Indikation können Eltern auch bei älteren Kindern mit aufgenommen werden.

Dank der engen Kooperation mit der Kinderklinik können auch Kinder mit akut bedrohlichen Krankheitsverläufen (z.B. starkem Untergewicht) oder komplexer pädiatrischer Therapie behandelt werden.