Zu den Inhalten springen

Innere III: Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie und Angiologie

Ambulanzen und Sprechstunden

Notfälle – Brustschmerz-Ambulanz ("Chest Pain Unit" - CPU)

Notfallpatienten mit Brustschmerzen, Rhythmusstörungen oder Luftnot melden sich bitte in der Zentralen Notaufnahme (ZNA). Die Erstbehandlung erfolgt in der Brustschmerz-Ambulanz ("Chest Pain Unit" - CPU), die Weiterbehandlung evtl. auf der kardiologischen Überwachungs-Station oder Intensiv-Station. Die Klinik unterhält eine 24-Stunden-Bereitschaft für alle kardiologischen Notfälle, von der Akutbehandlung des Herzinfarktes mit Herzkatheter (Akut-PTCA) bis zur Behandlung lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörungen ("elektrischer Sturm").

  • Anmeldung: im Notfall über die Zentrale Notaufnahme des Klinikums
  • Telefon: 02351 46-4646

Kardiologische Ambulanz

Patienten mit Herzbeschwerden, bei denen der Hausarzt eine stationäre Behandlungsnotwendigkeit sieht, können sich mit Einweisungsschein in der kardiologischen Ambulanz zur Voruntersuchung vorstellen.

Patienten, die zuvor vom niedergelassenen Kardiologen gesehen wurden, können mit einem Überweisungsschein zu weiterführenden kardiologischen Untersuchungen (z.B. Stressechokardiographie oder transoesophageale Echokardiographie) zugewiesen werden.   

  • Öffnungszeit: Montag bis Freitag 8:00 bis 15:30 Uhr
  • Sprechstunden: Montag bis Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr
  • Anmeldung: Kardiologische Ambulanz
  • Telefon: 02351 46-65555
  • Telefax: 02351 46-3305

Privat-Ambulanz

  • Sprechstunden: Montag und Mittwoch 13:00 - 15:00 Uhr
  • Anmeldung: Chefarzt-Sekretariat, Linda Emke
  • Telefon: 02351 46-65575
  • Telefax: 02351 46-3275

Schrittmacher- und Defibrillator-Kontrollen

Bei Patienten mit Herzschrittmachern erfolgt die erste postoperative Kontrolluntersuchung in unserer Ambulanz (Überweisungsschein vom Hausarzt). Die weiteren Kontrollen führt der niedergelassene Kardiologe durch, der uns bei Rhythmusproblemen hinzuzieht.

Patienten mit Defibrillatorsystemen können ihre Kontrollen mit Überweisungsschein vom Hausarzt in unserer Ambulanz durchführen lassen.

  • Sprechstunden: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 12:30 bis 15:30 Uhr
  • Anmeldung: Kardiologische Ambulanz
  • Telefon: 02351 46-65555
  • Telefax: 02351 46-3305

Rhythmussprechstunde

Patienten mit Herzrhythmusstörungen können sich in unserer Rhythmussprechstunde beraten lassen.

Patienten, die vom Hausarzt zu einer stationären Behandlung eingewiesen werden (Einweisungsschein), werden in der Rhythmussprechstunde voruntersucht und über eine evtl. Katheterbehandlung („Ablation“) aufgeklärt. Der niedergelassene Kardiologe kann uns Patienten mit Überweisungsschein zur Mitbehandlung vorstellen.

  • Sprechstunden:
    Allgemeine Rhythmussprechstunde
    Dienstag und Mittwoch 8:15 bis 09:45 Uhr
  • Anmeldung: Sekretariat Elektrophysiologie, Frau Emke
  • Telefon: 02351 46-65575
  • Telefax: 02351 46-3275

Spezialsprechstunde

In der Spezialsprechstunde werden Patienten mit "Strukturellen Herzerkrankungen" (Klappenfehler, Scheidewanddefekte, angeborene Herzfehler u.a.) und Patienten mit "Pulmonaler Hypertonie"(Lungenhochdruck) auf Zuweisung von niedergelassenen Kardiologen gesehen und mitbehandelt. Hier erfolgen evtl. notwendige Zusatzuntersuchungen (z.B. transoesophagiale Echokardiograpgie), die Aufklärung über spezielle invasive Eingriffe (TAVI, Mitral-Klipping, Vorhofohrverschluss, Vorhofscheidewandverschluss) und die notwendigen Nachuntersuchungen.

  • Sprechstunden: nach Vereinbarung
  • Anmeldung: Sekretariat interventionelle Kardiologie, Birgit Kain
  • Telefon: 02351 46-65551
  • Telefax: 02351 46-3275