Zu den Inhalten springen

Institut für Pathologie

Labor

Durch Operation entfernte Prostata mit anhängenden Samenblasen
Durch Operation entfernte Prostata mit anhängenden Samenblasen

Jährlich werden im Einsendelabor Gewebeproben von mehr als 30.000 Patienten untersucht. Dahinter verbergen sich etwa 60.000 mikroskopische Einzeluntersuchungen.

Die eingesandten Körperflüssigkeiten, Probebiopsien und Operationspräparate werden hier mit Eingangsnummern versehen und für die mikroskopische Untersuchung vorbereitet. Körperflüssigkeiten werden zentrifugiert. Vom Sediment werden Ausstrichpräparate angefertigt, die nach der Anfärbung der Zellen mikroskopisch untersucht werden können. Bei zellarmen Flüssigkeiten (bzw. Harnproben) können Zellen mit Hilfe einer Zytozentrifuge direkt auf Objektträger sedimentiert werden. Gewebeproben müssen nach der makroskopischen Begutachtung und ggf. Zuschnitt auf etwa Briefmarkengröße zur Aufarbeitung für die mikroskopische Untersuchung entwässert und in Paraffin eingebettet werden, damit lichtdurchlässige, 1-3 Mikrometer dünne Schnittpräparate hergestellt und auf Glasobjektträger aufgezogen werden können. Bis 1cm große Gewebeproben (z.B. Probebiopsien aus dem Magen-Darm-Trakt oder der Haut) werden nach Formalinfixierung hierzu direkt in verschließbare Einbettkassetten gegeben.

In einem so genannten Einbettautomaten wird den in Kassetten verschlossenen Gewebeproben über Nacht Wasser entzogen. Anschließend werden sie dort mit Paraffin durchtränkt und am Einbettarbeitsplatz von medizinisch technischen Assistenten/innen in Paraffinblöcke gegossen. Größere Operationspräparate (z.B. Magenresektate, Mamma- oder Eierstockpräparate, Gallenblasen, etc.) werden zunächst ausführlich mit dem bloßen Auge (makroskopisch) untersucht und beschrieben. Für eine exakte pathologisch-anatomische Diagnose sind auch hier grundsätzlich ergänzende mikroskopische Untersuchungen erforderlich. Hierzu werden aus den Organpräparaten an bestimmten Stellen etwa 1cm große Teilstücke entnommen und wie oben beschrieben behandelt.

Gewebeproben werden nach Formalinfixierung in verschließbare Einbettkassetten gegeben.
Gewebeproben werden nach Formalinfixierung in verschließbare Einbettkassetten gegeben.
Großschnitt durch eine Prostata mit projezierter Biopsienadel.
Großschnitt durch eine Prostata mit projezierter Biopsienadel.