Zu den Inhalten springen

Operative Medizin II: Hautklinik

Ambulanzen und Sprechstunden

Notfälle

Ambulanz der Hautklinik
Haus 2, Dachgeschoss 
Telefon: 02351 46-3131

  • Montag, Dienstag, Donnerstag
    8.00 bis 16.00 Uhr
  • Mittwoch:
    8.00 bis 13.30 Uhr
  • Freitag: 
    8.00 bis 14.30 Uhr

Zentrale Notaufnahme (ZNA)
Haupthaus, Untergeschoss U1

  • Montag, Dienstag, Donnerstag 
    16.00 bis 8.00 Uhr
  • Mittwoch   
    13.00 bis 8.00 Uhr
  • Freitag   
    14.30 bis 8.00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertage   
    24 Stunden

Ambulanz der Hautklinik

Haus 2, Dachgeschoss (Aufzug 4)
Allgemeine Sprechstunde, Dermatoonkologie und Allergologie, HIV-Ambulanz

Öffnungszeiten:

  • Montag, Donnerstag:   
    9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
  • Dienstag:   
    8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
  • Freitag:   
    9.00 bis 12.30 Uhr

Die Vorstellung erfolgt nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Vorlage von Versicherungskarte und Überweisung des Hautarztes oder eines Allergologen. Termine für Spezialsprechstunden werden erst nach Vorstellung in der allgemeinen Sprechstunde vereinbart.

Privat-Ambulanz

Haus 2, Dachgeschoss (Aufzug 4)

Öffnungszeiten:

  • Montag, Freitag:    
    9.00 bis 12.00 Uhr
  • Dienstag:    
    15.00 bis 18.00 Uhr

Die Vorstellung erfolgt nach vorheriger Terminvereinbarung. Telefonnummer zur Terminvereinbarung: 02351 46-3131. Eine Terminanfrage ist auch per Fax möglich: 02351 46-3136.

Falls Sie direkt von Ihrem betreuenden Haus- oder Hautarzt zur stationären Therapie in unserer Klinik eingewiesen werden, möchten wir Sie zur Erleichterung eines reibungslosen Ablaufes am Aufnahmetag bitten, folgende Punkte zu beachten:

  • Bitte bringen Sie Ihre Einweisungsunterlagen vollständig mit.
  • Gerne auch alle Ihnen zur Verfügung stehenden Arzt- und Befundberichte (Kopien werden wir hier für unsere Unterlagen anfertigen).
  • Ihre vollständige Medikamentenliste und Einnahmevorschrift.
  • Die gängigen Blutdruck-Herzkreislaufmedikamente können wir kurzfristig austauschen oder ersetzen. Wenn sie seltenere insbesondere neurologische Medikamente einnehmen, so möchten wir Sie bitten, eine geringe Menge für 2 bis 3 Tage zur Überbrückung mitzubringen.
  • Allergiepass
  • Legere und bequeme Kleidung, damit Sie sich trotz Verbänden unter Salbentherapie im Klinikum und im Außengelände bewegen können.