Zu den Inhalten springen

Dienstags in den Märkischen Kliniken: "Arthrose in Hand und Fingern: So können „Reparaturzellen“ helfen"

Diese Veranstaltung wird über Facebook ab 18:00 Uhr und über Instagram ab 18:30 Uhr liv übertragen. Einer Arthrose geht immer ein Knorpelschaden voraus, auf den die Gelenke mit Schmerzen, Schwellungen oder Entzündungen reagieren und sich verändern. „Reparaturzellen“, in der Medizinersprache „Mesenchymale Stromazellen“ genannt, haben das Potenzial bei der Behandlung von Arthrose große Erfolge zu erzielen, denn sie stimulieren die Bildung neuer Zellen und regen deshalb Gewebe, in das sie eingespritzt werden, zur Neubildung an.

PD Dr. Max Meyer-Marcotty, Direktor der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie stellt dieses neuartige und vielversprechende Therapieverfahren, das im Klinikum Lüdenscheid praktiziert wird, im Rahmen seines Live-Vortrags bei Facebook und Instagram vor. Entzündungsprozesse in einem arthritischen Gelenk können mit diesem Therapieansatz zurück gedrängt und Schmerzen gelindert  werden. Studien der Klinik mit 4- Jahresergebnissen bestätigen dies.

  • Datum: 11.02.2020
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Ort: Live-Vortrag über Facebook und Instagram