Zu den Inhalten springen

Lüdenscheider Forum Seele und Körper "Wenn Essen zum Problem wird"

Auffälligkeiten des Essverhaltens sind weit verbreitet und finden sich bei ca. jedem 5. Menschen. Manchmal wird daraus eine behandlungsbedürftige Essstörungen, die oft lange Zeit unentdeckt bleibt aber lebensbedrohlich sein kann.

An Magersucht und an Bulimie (Ess-Brech-Sucht) erkranken überwiegend Frauen, während die unkontrollierte, übermäßige Nahrungsaufnahme und das daraus folgende, oft erhebliche Übergewicht (Adipositas) beide Geschlechter betrifft. Die Betroffenen erleben ihre Erkrankung wie eine Sucht, der sie sich nicht entziehen können, selbst wenn sie es wollen. Durch Hungern oder Essen versuchen sie innere Spannungen abzubauen, unangenehme Gefühle zu bewältigen, mit Konflikten fertig zu werden oder das Selbstwertgefühl zu regulieren. Um das "Suchtmittel Nahrung" kann man, anders als bei Alkohol oder Drogen, keinen Bogen machen. Jeder Mensch muss essen.
Der Vortrag beschreibt Ursachen, Erscheinungsformen, Bewältigungs- und Behandlungsmöglichkeiten der Essstörungen
Im Anschluss an den Vortrag wird aus-reichend Zeit für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung stehen.

  • Datum: 2.12.2019
  • Uhrzeit: 18:30 - 20:00
  • Ort: Seminarzentrum am Klinikum Lüdenscheid
  • Referent: Dr. Gerhard Hildenbrand