Zu den Inhalten springen

COPD - Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Asthma bronchiale und die Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD) sind allein aufgrund ihrer Häufigkeit zu Volkskrankheiten geworden.

Eine Ursache beim Asthma ist, dass wir inzwischen vielleicht „zu hygienisch“ aufwachsen. Dass in Deutschland mehr Menschen als früher an einer COPD erkranken, hängt hingegen mit dem Älterwerden der Bevölkerung zusammen.

Medikamente sind in der Behandlung dieser Erkrankungen sehr wichtig. Mindestens genauso wichtig sind aber nicht-medikamentöse Strategien und Behandlungsformen. Besonders für die COPD spielt tägliche Bewegung eine sehr entscheidende Rolle. Dr. Karl-Josef Franke, Direktor der Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Infktiologie und Schlafmedizin am Klinikum Lüdenscheid, erläutert ausführlich die Bedeutung und das Zusammenwirken verschiedener Behandlungsarten.

  • Datum: 29.10.2019
  • Uhrzeit: 18.00 Uhr   
  • Ort: Seminarzentrum (Haus7), Klinikum Lüdenscheid

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der AOK NORDWEST