Zu den Inhalten springen

Prostatavorsorge

Die Prostata als männliche Drüse ist für die Produktion von Sekret für den Samentransport zuständig. Beschwerden wie nächtliches Wasserlassen, Blasenentleerungsstörungen und Potenzprobleme können durch Prostataerkrankungen entstehen. Und doch scheuen immer noch viele Männer den Besuch beim Urologen.

Während die einen Angst vor einer möglichen Diagnose haben, ist es den anderen schlichtweg peinlich.

Dabei ließe sich mit einer einfachen Vorsorge beim Urologen nicht nur Prostatakrebs rechtzeitig erkennen, auch weitere Prostataerkrankungen, wie beispielsweise eine Entzündung (Prostatitis), lassen sich auf diese Weise feststellen. Prof. Dr. Stefan Hautmann, Direktor der Klinik für Urologie am Klinikum Lüdenscheid, stellt verschiedene Formen medikamentöser wie auch operativer Behandlungsmethoden von Männerproblemen vor und kommt gern mit den Besuchern ins Gespräch.

  • Datum: 9.7.2019
  • Uhrzeit: 17:00 Uhr
  • Ort: Seniorenzentrum Werdohl, Mehrzweckraum im 1. OG