Zu den Inhalten springen

Die vielen Gesichter der Depression

Depressive Störungen sind mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden und haben erhebliche individuelle, aber auch gesamtgesellschaftliche Auswirkungen.

Nichtsdestotrotz werden Depressionen bei vielen Menschen nach wie vor nicht als Krankheit erkannt, diagnostiziert und therapiert. In seinem Vortrag wird Dr. Ronald Bottlender, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Lüdenscheid, die Gründe hierfür erläutern, die verschiedenen Erscheinungsformen von depressiven Störungen und Methoden zur Diagnostik anschaulich darstellen und therapeutische Wege aus der Depression aufgezeigen.

  • Datum: 2.7.2019
  • Uhrzeit: 18.00 Uhr   
  • Ort: Seminarzentrum (Haus7), Klinikum Lüdenscheid