Zu den Inhalten springen

Herzschwäche –Bewährtes und Neues

Immer mehr Menschen leiden unter einem „schwachen Herzen“. Nicht umsonst ist die Herzschwäche aktuell der häufigste Grund für eine Krankenhausbehandlung in Deutschland.

Bewährte Medikamente zur Behandlung der Herzschwäche werden in dem Vortrag vorgestellt. Darunter Betablocker, ACE-Hemmer und Aldosteron-Antagonisten. Bei der nicht-medikamentösen Therapie wird die Bedeutung der Schrittmacherstimulation der linken Herzkammer (CRT) zur Verbesserung der Pumpleistung und der Defibrillatortherapie (ICD) zur Verhinderung des plötzlichen Herztodes diskutiert. Der Experte möchte aber auch ein neues Therapieprinzip (ARNI) vorstellen, das die körpereigenen Hormone unterstützt, die bei der Herzschwäche freigesetzt werden. Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Dienstags in den Märkischen Kliniken" mit interessanten Vorträgen und Kursen zur Gesundheit.

  • Referent: Prof. Dr. Bernd Lemke
  • Raum: Seminarzentrum (Haus 7)