Zu den Inhalten springen
09.08.2022, Lüdenscheid

15 neue "OTAs" starten Ausbildung am Klinikum Lüdenscheid

An der Schule für Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten (OTA) am Klinikum Lüdenscheid haben jetzt 15 junge Kolleginnen und Kollegen ihre dreijährige staatliche Ausbildung begonnen.

Die Ausbildung umfasst insgesamt 2100 Stunden theoretischen und 2500 Stunden praktischen Unterricht. Während der praktischen Ausbildung lernen die Auszubildenden verschiedene Operationsbereiche sowie die Endoskopie und die Ambulanz kennen. Bei OTA-Schulleiterin Sabine Kraus war die Freude groß, dass "sich unsere neuen Azubis für die Märkischen Kliniken entschieden haben. Natürlich werden sie von uns in den drei Jahren jede Unterstützung erhalten."

Die Ausbildung haben begonnen: Jennifer Arendt, Banusha Balaskanthan, Narmin Atayev Gahramanli, Maria Grammatikou, Lea Hertrampf, Sönke Noah Kroh, Carolin Lind, Lea Menzel, Jacquline Olschowski, Juliana Pemba Pululu, Inken Rückweg, Jana Simroth, Antje Weber, Jonas Wiesemann-Hesse und Hanna Willer.

Kategorien: