Zu den Inhalten springen
17.05.2018, Lüdenscheid

Netzwerk für Patienten- und Familienedukation in der Pflege e.V. traf sich in Wien

Die Beratung und Begleitung von Patienten und Angehörigen hat im mehrfach ausgezeichneten PIZ Lüdenscheid einen hohen Stellenwert. Um sich auch mit anderen Patienten-Informations-Zentren im deutschsprachigen Raum fachlich auszutauschen und neue Ideen für die Zukunft zu entwickeln, reisten kürzlich Silvia Apel, Pflegeexpertin im PIZ Lüdenscheid, und Johanna Gossens, Pflegewissenschaftlerin und Vorstandsmitglied des Netzwerks für Patienten- und Familienedukation in der Pflege e.V. zur jährlich stattfindenden Netzwerktagung nach Wien.

Neben einer bunten Mischung aus Fachvorträgen und Tätigkeitsberichten stand in diesem Jahr für die insgesamt 20 im Netzwerk vertretenen Einrichtungen vor allem der im Februar von der Universität Bielefeld und der Hertie School of Governance veröffentlichte „Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz“  im Mittelpunkt der Tagung. Grundlage für den Aktionsplan, der unter anderem auch von der Robert-Bosch-Stiftung, dem AOK Bundesverband und Hermann Gröhe als Schirmherr unterstützt wird, ist eine repräsentative Studie der Universität Bielefeld. Danach verfügt  über die Hälfte der deutschen Bevölkerung nur über eine eingeschränkte Gesundheitskompetenz. Daher gilt der Nationale Aktionsplan mit 15 Empfehlungen, die zum Beispiel die Förderung und Erforschung der Gesundheitskompetenz betreffen, als Leitfaden für Akteure in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft.

„Wir beraten in Lüdenscheid bereits seit fast 20 Jahren Patienten und Angehörige über pflegerische und gesundheitsfördernde Themen. Dabei stellen wir immer wieder fest, wie hoch der Aufklärungsbedarf in der Bevölkerung ist“, weiß auch Silvia Apel. Gerade für chronisch kranke Menschen, ist das PIZ am Klinikum Lüdenscheid eine wichtige Anlaufstelle. Die Mitarbeiterinnen helfen Patienten durch eine umfassende und langfristige Beratung im Umgang mit ihrer Krankheit. Um die Aufklärung und Beratung von Patienten und Angehörigen weiter zu verbessern, begrüßt das Netzwerk für Patienten- und Familienedukation in der Pflege e.V. und das PIZ Lüdenscheid die Ziele des Aktionsplans ausdrücklich.

Kategorien: