Zu den Inhalten springen
29.06.2022, Lüdenscheid

Förderverein Kinderklink feiert 25-jähriges Bestehen - Marcel Muth übernimmt Vorsitz von Dr. Bernd Jüttner

Unser Gemeinnütziger Förderverein Kinderklinik Lüdenscheid blickt in diesen Tagen auf ein 25-jähriges Bestehen zurück. Gleich bei seiner Gründung im Jahr 1997 schaffte der Förderverein einen Baby-Notarztwagen an. Seitdem finanziert er stets neue Projekte, die zur Erhöhung der medizinischen Qualität und der Verbesserung der Lebensqualität von Kindern und Eltern beitragen. Dazu zählten in der Vergangenheit u.a. zwei Inkubatoren und Monitore für die Neugeborenen-Intensivstation, ein tragbares Ultraschallgerät, eine Spielelandschaft, ein Hochleistungs-Ultraschallgerät sowie die Anschaffung eines Blutzucker-Sensor-Messsystems für Kinder mit Diabetes. Der Förderverein finanziert seit 11 Jahren auch unsere Klinikclowns, die immer donnerstags mit ihren Auftritten in der Klinik unsere Kinder und Jugendlichen erfreuen und ihnen manche Ängste nehmen.

"Kinder und Clowns. Das passt einfach zusammen. Sie sind als therapeutische Maßnahme einfach nicht zu ersetzen. Auch das Klinikpersonal möchte Schlatge, Molly, Antonella und Wilma einfach nicht mehr missen. Wenn die Clowns kommen, haben wir hier gleich eine ganz andere Atmosphäre", weiß Kinderklinik-Direktor Dr. Holger Frenzke.

Dr. Bernd Jüttner, der den Stab des Fördervereins-Vorsitzenden nach 11 Jahren an Marcel Muth weiterreichte,sagte: "Es fiel uns nie wirklich schwer, Spenden für die Klinikclowns zu sammeln. Alle hier schätzen ihre Arbeit." Nachfolger Marcel Muth "war als Familienvater immer froh, die Kinderklinik bislang nie von innen kennen gelernt haben zu müssen. Umso glücklicher macht es mich heute, das nun in dieser Funktion tun zu dürfen." Marcel Muth wird in Zukunft von Dr. Meike Wortmann als "Vize" unterstützt.

Unsere Klinikclowns freuten sich über das Lob und die Wertschätzung ihrer Tätigkeit. Die "Spaßmacher" bedankten sich beim Förderverein und Dr. Frenzke - stilecht - mit Clownsorden. 

Kategorien: