Zu den Inhalten springen
20.12.2019, Werdohl

Café in der Stadtklinik Werdohl wird renoviert

Die Märkische Catering GmbH, eine Tochter der Märkischen Gesundheitsholding, zu der auch die Märkischen Kliniken gehören, übernimmt ab 2020 den Betrieb des Cafés in der Stadtklinik Werdohl. Um den Besuchern neben gutem Essen auch einen Ort zur Erholung zu bieten und das Angebot für Mitarbeiter zu erweitern, kommt es zum Jahresende zu einem Betreiberwechsel. Nach einer  umfassenden Renovierung ist die Neueröffnung für das Frühjahr des kommenden Jahres geplant.

"Der Umbau ist Teil des neuen Konzepts", erklärt Marcus Bräker, Servicemanager der Märkische Catering GmbH. Die Umbauphase beginnt, so Bräker, am 3. Januar 2020. Und es steht einiges auf dem Programm: Der Raum des Cafés wird komplett entkernt. Neben der neuen Technik und einer neuen Rauminfrastruktur wird ein neuer Boden verlegt und die Wände erhalten einen frischen Anstrich. Außerdem werden die Räumlichkeiten komplett neu möbliert, die Theke wird ausgetauscht und auch ein Raum zur Vorbereitung der Speisen ist geplant, der gänzlich mit neuen Geräten bestückt werden soll.

Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken ist zuversichtlich: "Das neue Café in Werdohl ist eine positive Veränderung für den Standort." Dieser Vorteil kommt nicht nur den Patienten zugute. Die Märkische Catering GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, den Service gezielt auch für die Mitarbeiter der Stadtklinik auszubauen. Dementsprechend wurden die Öffnungszeiten und das Angebot geplant: Sieben Tage die Woche (Mo-Sa 8:00-17:00 Uhr, So: 9:00-17:00 Uhr) werden hier zukünftig ein reichhaltiges Frühstück und mittags warme Gerichte serviert. Um auch dem Bedarf der Patienten gerecht zu werden, wird das neue Café, neben Kuchen und Torten, ganztägig auch ein kleines Sortiment an Zeitschriften und Süßwaren anbieten.

Kategorien: