Zu den Inhalten springen
05.03.2019, Werdohl

Patientenfürsprecher Dieter Gierse übergibt sein Ehrenamt an Sylvia Rohe

"Jetzt bereue ich es schon fast wieder aufzuhören", sagte Dieter Gierse in der vergangenen Woche augenzwinkernd bei seiner offiziellen Verabschiedung als Patientenfürsprecher der Stadtklinik Werdohl. Kein Wunder, immerhin gehen für den engagierten Ehrenamtlichen sechs erfüllte Jahre zu Ende. Seit März 2013 war er mit viel Freude und einem offenen Ohr für die Anliegen der Patienten und Angehörigen da. Sein Credo: "Im persönlichen Gespräch lassen sich viele Probleme schnell und unkompliziert lösen". Durch seine jahrelange Tätigkeit bei den Märkischen Kliniken kannte er die Stadtklinik wie seine eigene Westentasche. Ein Wissen, das ihm oft half, beide Seiten zu verstehen und seine Rolle als Vermittler zwischen Patient und Klinik erleichterte.

Ein großes Dankeschön für den Dienst am Patienten sprach auch Detlef Seidel, Aufsichtsrat der Märkischen Kliniken, beim gemeinsamen Abschied mit Christine Lehnert, Pflege- und Verwaltungsleiterin an der Stadtklinik sowie den Klinikdirektoren Dr. Norbert Pittlik, Dr. Christoph Solbach und Dr. Magdalene Aniol aus. "Dieter Gierse wird vielen Patienten mit seiner freundlichen und offenen Art sehr fehlen" ist sich Seidel sicher. Trotz des schweren Abschieds für alle Beteiligten, hieß es am vergangenen Dienstag aber auch in die Zukunft blicken. So wird sich ab sofort Sylvia Rohe als Nachfolgerin von Dieter Gierse um Beschwerden, Rückfragen, aber auch Lob und Verbesserungsvorschläge der Patienten der Stadtklinik kümmern. Die ehemalige Lehrerin aus Neuenrade hat bereits durch ihre Arbeit als erste Vorsitzende des "Arbeitskreis 3. Welt Neuenrade e.V." Erfahrung im Ehrenamt und freut sich nun auf die neue Herausforderung.

Auch Christine Lehnert dankte Dieter Gierse für die gute Zusammenarbeit. Der neuen Patientenfürsprecherin wünschte sie einen guten Start und sagte ihr vor allem für die erste Eingewöhnungsphase jede mögliche Unterstützung zu: "Wir sind froh darüber, dass sich Frau Rohe dazu entscheiden hat, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit."

Sylvia Rohe ist jeweils donnerstags von 10.00 bis 11.00 Uhr im 5.OG in Raum 514 in der Stadtklinik persönlich vor Ort und steht für Gespräche gern zur Verfügung. Telefonisch ist die Patientenfürsprecherin unter der Telefonnr. 02392 57-202 erreichbar. Für schriftliche Nachrichten hängt in der Eingangshalle der Stadtklinik ein Briefkasten des Patientenfürsprechers, der wöchentlich geleert wird.

Kategorien: