Zu den Inhalten springen
18.12.2018, Lüdenscheid

Viele Besucher beim Weihnachtsdorf am Klinikum Lüdenscheid

Bei winterlichen Temperaturen zog es am vergangenen Wochenende viele Besucher zum nun bereits dritten Weihnachtsdorf am Klinikum Lüdenscheid. Dick eingepackt, schlenderten die zahlreichen Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und sonstigen interessierten Besucher durch die festlich geschmückten Budengassen und stöberten in den bunt bestückten Auslagen. Selbstverständlich durfte auch das passende kulinarische Angebot nicht fehlen: Von heißem Glühwein, über deftige Bratwürste bis hin zu veganen Leckereien und süßen Crêpes, war für jeden Geschmack etwas dabei.

Viele Monate hatten die Organisatoren des Weihnachtsdorfs im Vorfeld damit verbracht, neben dem Händlerangebot auch die kulinarische Auswahl und das Rahmenprogramm mit viel Liebe zum Detail zusammenzustellen. Ein Aufwand der sich mehr als gelohnt hat, findet Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken: "Es ist jedes Jahr aufs Neue schön zu sehen, welche Freude das Weihnachtsdorf unseren Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern aber auch allen anderen interessierten Besuchern bringt. Ein großes Dankeschön geht an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement zum Gelingen dieses besonderen Events beigetragen haben".

In rund 23 Hütten stellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, karitative Einrichtungen und freischaffende Hobbykünstler an diesem Wochenende ihre Angebote vor - vieles davon in stundenlanger und mühevoller Handarbeit selbst angefertigt. Von Holzarbeiten, köstlichen Marmeladen und Liköre über Strick- und Häkelarbeiten bis hin zu weihnachtlichen Bastel- und Dekoartikeln. Hier wurden viele fündig, ob für ein Weihnachtsgeschenk, ein kleines Mitbringsel oder um sich einfach selbst zu beschenken.

Auch das Rahmenprogramm bot an allen drei Tagen Unterhaltungsspaß für die ganze Familie. So sorgten verschiedene musikalische Darbietungen auf einer "offenen Bühne" für gute Stimmung. Neben jungen Talenten aus der Region traten auch erstmalig der neu gegründete Chor des Klinikums Lüdenscheid und die KiTa-Kinder des Familienzentrums Hellersen auf. Am Samstag mischten sich der Nikolaus höchstpersönlich und auch die Living-Characters, lebensgroße Plüschtiere unter die Besucher und begeisterten Klein und Groß. Am Sonntag hieß es dann auf "Schlotis" weihnachtlich geschmückter Bimmelbahn für alle Kinder: "Einsteigen bitte!" - auf eine kleine Runde über das Weihnachtsdorf. In diesem Jahr stand zudem am Sonntag erstmalig ein neues tierisches Highlight auf dem Programm - die "Alpaka Farm Inti" aus Kierspe war zu Besuch und brachte einige ihrer wolligen Lamas aus den Anden mit. Von den begeisterten Besuchern gab es viele Streicheleinheiten für die knuffigen Tierchen und auch das ein oder andere Selfie durfte nicht fehlen. Eine schöne und besondere Erinnerung an ein rundum gelungenes Wochenende.

 

 

Kategorien: