Zu den Inhalten springen
17.01.2018, Lüdenscheid

Große Themenvielfalt aus Medizin und Pflege

Der Dienstag ist bei den Märkischen Kliniken ein ganz besonderer Wochentag, der Dienstag steht nämlich ganz im Zeichen der Arzt-Patienten-Kommunikation. Und dies schon seit 2017. Vorträge zu einer bunten Themenvielfalt lockten rund 1.000 Besucher an das Klinikum Lüdenscheid, die Stadtklinik Werdohl oder das Marienhospital Letmathe. Für die Organisatoren Grund genug, die Vortrags- und Veranstaltungsreihe, fortzusetzen. In Vorträgen nehmen sich Ärzte, Pfleger und Therapeuten auch 2018 jeden Dienstagabend um 18 Uhr Zeit, einem interessierten Publikum wertvolle Informationen weiterzugeben, Fragen zu beantworten und in einen persönlichen Dialog zu treten. Los geht es am 23. Januar im Seminarzentrum (Haus 7) des Klinikums Lüdenscheid. Thema des Abends wird sein: „Diagnostik, Therapie und Vorsorge bei Prostata Erkrankungen“. Gleich drei Klinikdirektoren werden sich diesem Thema in einem gemeinsamen Vortrag widmen.

Im Rahmen der kostenfreien Vortragsreihe "Dienstags in den Märkischen Kliniken" stellen Experten aus den unterschiedlichen Fachbereichen des Klinikums Lüdenscheid, der Stadtklinik Werdohl und des Marienhospitals Letmathe in den Räumlichkeiten vor Ort moderne Behandlungsmethoden vor. Die Mediziner, Pflegenden und Therapeuten präsentieren neueste Erkenntnisse aus der Forschung, geben Hintergrundwissen zu Diagnostik und Therapie sowie wertvolle Tipps zur Vorbeugung und Vorsorge. „Wir möchten Patienten, Angehörigen, Besuchern und jeden Interessierten einladen, unsere engagierten und kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen. Mit wichtigen Informationen zu unterschiedlichsten Krankheitsbildern einen Mehrwert zu bieten, Ängste zu nehmen, Mut zu machen und Sicherheiten zu schaffen, haben sich die Referenten zum Ziel gesetzt“, betont Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken.

„Dienstags in den Märkischen Kliniken“  ist übrigens eng verbunden mit der bereits etablierten Reihe „Gesundheit im Dialog“, die die Märkischen Kliniken schon viele Jahre gemeinsam mit der AOK-Lüdenscheid erfolgreich veranstalten. "Unser Interesse ist es, besonders mit der Unterstützung dieser Vorträge präventiv tätig zu werden", betont Ralf Jurka, Leiter Marketing der AOK-Lüdenscheid. Auch in 2018 sind acht der 35 Vorträge als Kooperationsveranstaltungen geplant.


Eine bunte Themenvielfalt aus Medizin, Pflege, Therapie oder Beratung – hier ist sicher für jeden etwas dabei. Von „Schilddrüsenerkrankungen, wann operieren?“ über „Arthrose des Hüftgelenkes – Moderne Behandlungsmöglichkeiten und Konzepte“ bis hin zu „Wie beantrage ich einen Pflegegrad, worauf muss ich achten?“ – die Vortragsreihe schafft Raum zum Zuhören, um Fragen zu stellen oder um sich einfach zu informieren. Genauere Informationen zu den Vorträgen finden Interessierte auf der Homepage der Märkischen Kliniken unter der Rubrik „Veranstaltungen“.

Kategorien: