Zu den Inhalten springen

"Vitrektomie - die faszinierende Unterwasserwelt der Netzhaut- und Glaskörperchirurgie"

Kataraktoperation und "Brille weglasern" - das kennt jeder. Weniger bekannt sind die Verfahren der Netzhaut- und Glaskörperchirurgie, die in der Augenheilkunde aber eine große Rolle spielen.

Mit der Vitrektomie können so verschiedene Erkrankungen wie Netzhautablösung, Glaskörpereinblutung, diabetische Retinopathie, epiretinale Gliose und Makulaforamina behandelt werden, Entzündungen saniert und verrutschte Kunstlinsen wieder aus dem Glaskörper geborgen werden. Wie lange dauert ein solcher Eingriff? Muss man danach eine spezielle Lagerung einnehmen? Gibt es Risiken? Diese Fragen wollen wir beantworten und Ihnen dabei nicht zuletzt zeigen, wie schön unsere "Unterwasserwelt" im Auge sein kann.

  • Referentin: Dr. Susanne Kaskel-Paul
  • Raum: Seminarzentrum (Haus 7)
  • Beginn: 18:00 Uhr
  • kostenfrei