Zu den Inhalten springen
18.01.2016, Lüdenscheid

Neuer OP-Trakt im Klinikum

Die Sanierung des OP-Bereiches im Klinikum Lüdenscheid ist in vollem Gange: Geplant ist der Anbau von vier OP-Sälen und einem Raummodul für administrative Funktionen außen an die vorhandene OP-Abteilung. Vier bestehende OP-Säle werden saniert, einer bleibt, da er noch neuwertig ist, unverändert, drei alte OP Säle werden zurückgebaut, um dringend erforderliche Lagerflächen zu schaffen. Eine Projektgruppe beschäftigt sich bereits seit Februar vergangenen Jahres mit der geplanten Maßnahme.

Das erarbeitete Konzept nutzt im maximalen Umfang bestehende Baubestände und minimiert somit den Neubaubedarf. Die Baumaßnahme wir sich über das gesamte Jahr 2016 hinziehen und bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Um dies zu gewährleisten wird derzeit die OP Abteilung II im Haupthaus, die zwischenzeitlich teilweise außer Betrieb war, reaktiviert. Dort stehen dann während der Umbaumaßnahme im Haupt-OP vier vollwertig ausgestattete Operationssäle zur Verfügung, womit die OP-Kapazität der Klinik während des gesamten Jahres 2016 mit 9 OP-Sälen vollständig erhalten bleibt. Die OP Abteilung II wir nach Beendigung der Baumaßnahme im Haupt-OP stillgelegt. Das gesamte Projekt ist in drei wesentliche Bauabschnitte gegliedert. Der Terminplan sieht vor, dass im 1. Bauabschnitt zunächst drei OP-Säle und ein Umkleidebereich im Bestand saniert werden. Zeitgleich erfolgt der Umbau von Schleuse und Nebenräumen. Dieser Bauabschnitt soll bis Ende Mai abgeschlossen sein. Im 2. Bauabschnitt erfolgen die Sanierung eines weiteren OP-Saals und eines weiteren Umkleidebereiches, die Umwandlung von drei OP-Sälen in Lagerflächen, der Bau von 4 Einleitungsräumen sowie der Bau von Wasch-, Zugangs- und Nebenräumen für die neuen OP Säle. Die Fertigstellung dieses Bauabschnitts soll bis Ende September erfolgt sein. Im 3. Bauabschnitt werden dann die 4 neuen OP Säle und ein Raummodul für administrative Funktionen außen an den OP (Südseite des Haupthauses) angebaut. Des Weiteren werden Verkehrsflächen (Flure) innerhalb der OP Abteilung saniert. Für die Gesamtmaßnahme ist ein Kostenvolumen in Höhe von 8,5 veranschlagt worden.

Kategorien: