Zu den Inhalten springen
21.11.2018, Lüdenscheid

Das Weihnachtsdorf am Klinikum Lüdenscheid geht mit neuem Programmhighlight in die dritte Runde

Wer liebt die Adventszeit nicht - erste Schneeflocken fallen vom Himmel, Tannenbäume erstrahlen im Lichterglanz und auch ein gemütlicher Bummel über den Weihnachtsmarkt darf nicht fehlen. Doch was, wenn Menschen zu dieser besonderen Zeit erkranken? Eine Lösung für genau diese Situation bieten die Märkischen Kliniken nunmehr im dritten Jahr: "Mit unserem urigen Weihnachtsdorf am Klinikum Lüdenscheid wollen wir Menschen, denen schönen vorweihnachtlichen Eindrücke verwehrt bleiben, eine besondere Freude machen", betont Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken. Vom 14. bis 16. Dezember sind daher sowohl Patienten und Angehörigen als auch Ärzte, Therapeuten und Pfleger, aber auch die Bewohner des Seniorenzentrums auf dem Klinikgelände des Klinikums Lüdenscheid eingeladen, eine kleine Pause vom Krankenhausalltag zu machen und eine Reise in ein stimmungsvoll geschmücktes Weihnachtsdorf zu erleben.

Seine Pforten wird das Weihnachtsdorf am Freitagnachmittag, den 14. Dezember, ab 15 Uhr öffnen. Mit glitzernden Lichtern und dem Duft von Zimt und Glühwein heißt es seine Besucher willkommen und lädt zum Schlemmen, Schlendern und Stöbern ein. Viele kreative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Märkischen Kliniken, Fördervereine, caritative Einrichtungen aber auch freischaffende Hobbykünstler werden wieder die 23 Hütten mit einem bunten und kreativen Angebot besetzen. Freuen dürfen sich die Besucher unter anderem auf selbstgemachte Holzarbeiten, Näh-, Strick- und Häkelarbeiten sowie Schmuck, Marmeladen, Honige und Liköre. Parallel zum ersten Brutzeln von knusprigen Bratwürstchen auf dem Grill, wird es am Freitag bei stimmungsvollen Party-Hits auch wieder die große Glühwein-Party geben.

Auch Live-Musik von Talenten aus der Region, darf beim diesjährigen Weihnachtsdorf selbstverständlich nicht fehlen. Für die richtige Einstimmung sorgt am Samstag die Band "Beat Lemon", die allen Besuchern zum leckeren Punsch eine Runde fetzigen Cover-Rock spendiert. Am Samstag mit dabei sind zudem wieder Christopher Mathis und seine Duett-Partnerin Jessika Rehner. Die beiden werden die Besucher mit Pop, Balladen & Weihnachts-Classics begeisterten. Erstmalig auf die große Bühne wagt sich hingegen am Samstag der kürzlich gegründete Chor des Klinikums Lüdenscheid, der alle Besucher mit weihnachtlichen Klängen verzaubern möchte. Ebenso einen Auftritt gesichert haben sich die Kindergartenkinder aus dem Familienzentrum Hellersen. Mit weihnachtlichen Gedichten und Liedern werden sie am Sonntagnachmittag für besinnliche Momente sorgen und alle Besucher zum Innehalten einladen. Zum Ausklang des Weihnachtsdorfes spielen außerdem am Sonntag Dirk Platthaus und Gabi Baumann weihnachtliche Melodien auf Trompete und Tenorhorn.

"Kuscheln erlaubt", heißt es wieder den ganzen Samstag lang, wenn sich die "Living Charakters", lebensgroße Plüschtüre, unter die Besucher mischen. Der Publikumsliebling aus dem vergangenen Jahr wird  besonders bei den kleinen Besuchern für jede Menge Spaß und Unterhaltung sorgen. Wer gerne einmal dem Nikolaus live gegenüber treten möchte, ist ebenfalls am Samstag im Weihnachtsdorf goldrichtig. Der Mann mit dem weiße Bart und dem roten Gewand hat wieder für alle artigen kleinen Besucher Nüsse und Mandarinen dabei. Aber auch auf "Schlotis" beliebte Kindereisenbahn, die bereits im vergangenen Jahr für strahlende Kinderaugen sorgte, müssen die Besucher nicht verzichten. Diese lädt am Sonntag, von 11 bis 17 Uhr mit ihren vielen bunten Wagons zu einer kleinen Rundfahrt ein.

In diesem Jahr steht zudem ein neues tierisches Highlight auf dem Programm - Christiane Väthen und Nina Cornelius von der "Alpaka Farm Inti" aus Kierspe werden ebenfalls am Sonntag mit einigen ihrer wolligen Lamas aus den Anden zu Besuch sein und laden ausdrücklich zum Streicheln und Füttern der putzigen Tierchen ein. Auch allerlei Produkten aus Alpakawolle, wie Pullover, Socken, Handschuhe, Decken und Schals werden die beiden an diesem Tag mitbringen und an ihrem Stand zum Verkauf anbieten.

Was wäre ein Weihnachtsmarkt zudem ohne eine angemessene Auswahl an Leckereien, die man in geselliger und gemütlicher Runde genießen kann? Für all diejenigen, die es klassisch mögen, gibt es selbstverständlich frische Bratwürstchen vom Grill oder warme Crêpes für den süßen Gaumen.  Aber auch vegane Speisen, afrikanische Spezialitäten und selbstgemachte Reibeplätzchen haben es in diesem Jahr auf den Speiseplan des Weihnachtsdorfes geschafft. Hier dürfte also für den kleinen oder großen Hunger, für den süßen oder deftigen Gaumen etwas Leckeres dabei sein. Die "Wurst auf Rezept" gibt es übrigens am Samstag, denn dann nehmen die Ärzte des Klinikums die Grillzange selbst in die Hand.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Wer sich jetzt schon auf das Weihnachtsdorf 2018 einstimmen möchte, sollte unbedingt die Homepage www.maerkische-kliniken.de sowie die Facebook- und YouTube-Seite der Märkischen Kliniken besuchen. Dort gibt es vorab schon einige kurze Videos zum diesjährigen Angebot und auch die Alpakafarm stellt sich vor.

Öffnungszeiten des Weihnachtsdorfes am Klinikum Lüdenscheid, die schon jetzt in jeden Kalender gehören:

Freitag, den 14.12.2018 von 15 bis 21 Uhr
Samstag, den 15.12.2018 von 11 bis 20 Uhr
Sonntag, den 16.12.2018 von 11 bis 17 Uhr

 

 

Kategorien: