Zu den Inhalten springen

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Stationäre Eltern-Säugling / Kleinkind-Behandlung

Kinderzeichnung Vogelnest

Die stationäre Eltern-Säugling / Kleinkind-Behandlung ist ein spezielles Angebot der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Auf unserer psychosomatischen Station PSO-Kinder können zwei bis drei Eltern-Kind-Paare in speziell dafür eingerichteten Eltern-Kind-Zimmern aufgenommen werden.

Falls eine ambulante Behandlung nicht ausreicht kann bei schweren Interaktionsstörungen (z.B. frühkindlichen Fütterstörungen) und ausgeprägten Verhaltensstörungen, oft in Kombination mit mütterlichen Erschöpfungszuständen, eine stationäre Aufnahme erfolgen. Da sich die Behandlungseinheit in unmittelbarer räumlicher und organisatorischer Nähe zur Kinderklinik befindet, können auch chronisch kranke Kinder mit psychischer Begleitsymptomatik und Interaktionsstörungen behandelt werden. Wir nehmen auch Säuglinge und Kleinkinder zur Sonden-Entwöhnung auf.

Unsere Minisprechstunde ist eine spezielle ambulante Sprechstunde der Institutsambulanz für Familien mit Kindern von 0 bis 4 Jahren.

Kontakt

Station PSO-Kinder
Telefon: 02351 46-3897

Ärztliche Leitung: Dr. Tamara Jacubeit
Stationsleitung: Elke Wernau