Zu den Inhalten springen

#Akut-Retter gesucht: Assistenzarzt (m/w/d) Weiterbildung Innere Medizin und Pneumologie / Intensivmedizin / Notfallmedizin

Klinikum Lüdenscheid

Beginn: ab sofort bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das Klinikum Lüdenscheid ist ein modern ausgestattetes Haus der Maximalversorgung (rd. 900 Betten bei 29 Fachabteilungen/Instituten) und gehört zu einem kommunalen Unternehmensverbund mit insgesamt 3.200 Beschäftigten, der einen wesentlichen Teil der Gesundheitsversorgung des Märkischen Kreises sicherstellt. Das Klinikum Lüdenscheid ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn und Kooperationspartner des Departements für Pflegewissenschaft der Universität Witten-Herdecke.

Die Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Infektiologie und Schlafmedizin (Innere Medizin II) am Klinikum Lüdenscheid ist Teil des Internistischen Zentrums. Schwerpunkte sind Thoraxonkologie und interventionelle Pneumologie, die Differentialtherapie von COPD und interstitiellen Lungenerkrankungen sowie die nicht-invasive Beatmung beim chronischen Atemversagen.

Der Klinik für Innere Medizin II ist die Zentrale Internistische Intensivstation mit Weaningeinheit und Intermediate Care-Station (IMC) zugeordnet. Hier wird in Kooperation mit allen internistischen Kliniken das gesamte Spektrum der nicht-operativen Intensivmedizin abgedeckt. Der Einsatz auf der Intensivstation erfolgt im Schichtsystem mit attraktiven Freizeitblocks ohne weitere Bereitschaftsdienste. Ihnen als weniger erfahrenem Kollegen (m/w/d) steht dabei rund um die Uhr immer ein Facharzt für Innere Medizin/Intensivmedizin zur Seite.

Zugehörig zur Klinik für Innere Medizin II ist zudem die Zentrale Internistische Notaufnahme. In Kooperation mit allen internistischen Kliniken wird hier das gesamte Spektrum der nicht-operativen Notfallmedizin abgedeckt. Der Einsatz erfolgt im Schichtsystem mit Freizeitblocks. Weniger erfahrene Kollegen profitieren dabei in einem starken und motivierenden Team von der Erfahrung mehrerer Fach- und Oberärzte.

Das bekommen Sie!

  • Die volle Weiterbildungsermächtigung für Innere Medizin sowie Innere Medizin und Pneumologie. Im Rahmen der internistischen Weiterbildung findet eine Rotation in andere internistische Kliniken des Hauses statt, soweit diese benötigt oder gewünscht wird
  • Die Möglichkeit zum Erwerb der Bezeichnung „Internistische Intensivmedizin“. Hierzu ist ein Einsatz von 18 – 24 Monaten auf der Zentralen Internistischen Intensivstation vorgesehen
  • Selbstverständlich besteht im Verlauf auch die Möglichkeit, eine anderweitige spezifische Weiterbildung zu erwerben (Kardiologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Onkologie)
  • Die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Arbeit einschließlich Promotion und Habilitation
    Auf Wunsch primär Erfahrung auf unserer Internistischen Intensivstation und/oder in der Zentralen Notaufnahme zu sammeln
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einer Vergütung nach TV-Ärzte/VKA, eine beitragsfreie Zusatzversorgung, Arbeitgeber-Zuschuss bei einer Entgeltumwandlung und eine Zusatzverdienst-Möglichkeit bei Teilnahme am Bereitschaftsdienst, Notarzt-Tätigkeit sowie bei einer Gutachter- und Unterrichtstätigkeit.


Das bekommen wir!

  • Einen approbierten Assistenzarzt (m/w/d) mit Begeisterung für die Innere Medizin / Pneumologie, Intensivmedizin und/oder Notfallmedizin
  • Ein ausgeprägtes Weiterbildungsinteresse und hohes Engagement
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Gute Kommunikations- und Kooperationsvermögen sowie Teamgeist

Sie sind noch nicht überzeugt? Dann kommen Sie gerne vorbei und sehen Sie sich bei uns um!

Worauf warten Sie noch? Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen zu.


Märkische Kliniken GmbH - Klinikum Lüdenscheid
Herrn Privatdozent Dr. Karl-Josef Franke, Direktor der Klinik für Innere Medizin II
Paulmannshöher Str. 14, 58515 Lüdenscheid, Tel.02351 46-3361, Sekretariat Frau Hortmann
E-Mail: karl-josef.franke@klinikum-luedenscheid.REMOVE-THIS.de

Weitere Informationen

Ihre Fragen beantwortet Ihnen Herr Dr. Franke gerne unter der Rufnummer 02351 46-3361.

Jetzt bewerben

Kennzahl: