Zu den Inhalten springen

Stationen

Unsere Stationen sind in ihren Besonderheiten so vielfältig wie das Behandlungsangebot des Klinikums.

Auf allen Stationen werden Sie im Anschluss an die Begrüßung zu Ihrem Zimmer begleitet und über die typischen Abläufe informiert: Pflegezeiten, Essenszeiten, Visitenzeiten, Dienstübergaben, Besuchsregelung etc.

In einem pflegerischen Aufnahmegespräch, in dem wir Ihre besondere Situation und aktuell vorhandenen Probleme erfassen, werden wir mit Ihnen zusammen besprechen, welche pflegerische Unterstützung Sie benötigen und welche weiteren Maßnahmen während des Aufenthaltes geplant sind. Ihre Fragen oder Wünsche werden jederzeit über die zentrale Rufanlage an die jeweils zuständige Pflegekraft weitergeleitet. Jede im Dienst befindliche Pflegekraft betreut die Patienten in einem definierten Bereich der Station und gibt während der Dienstübergabe die Informationen an ihre Kollegin/ihren Kollegen weiter. Auf der Mehrzahl der Stationen finden diese Gespräche im Beisein der Patienten in den Patientenzimmern statt, so dass Sie die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und sich mit Ihren Anregungen einzubringen.

Falls erforderlich, planen wir vor der Entlassung zusammen mit Ihnen und ggf. auch Ihren Angehörigen die weitere Versorgung im häuslichen Umfeld. Sollten im Zuge der Entlassung viele Punkte zu koordinieren sein, wird uns das Case Management bei den Planungen unterstützen.

Hier noch einige Besonderheiten:

  • Die Mehrzahl unserer Stationen sind interdisziplinäre Stationen, d. h. Sie finden dort Betten mehrerer Fachabteilungen. Einige Fachbereiche kooperieren sehr eng miteinander, so dass es sinnvoll ist, diese auf einer Station zu vereinen (z.B. Thoraxchirurgie und Lungenheilkunde).
  • Andere, spezielle Stationen sind die sogenannten „Kurzliegerstationen“. Hier werden Patienten aufgenommen, bei denen schon vor der Aufnahme klar ist, dass zur geplanten Behandlung nur ein sehr kurzer Krankenhausaufenthalt notwendig ist. Diese Stationen werden nur von montags bis freitags betrieben und sind am Wochenende geschlossen.
  • Leider lässt sich, Insbesondere wenn das Klinikum fast voll belegt ist, eine Aufnahme auf einer "fremden" Station und eine spätere Verlegung auf die "Richtige" nicht immer vermeiden. Hierfür möchten wir Sie um Verständnis bitten. Ihr behandelnder Arzt wird jederzeit über alle seine Patienten informiert und betreut Sie in gewohnter Weise, ganz gleich auf welcher Station Sie sich zurzeit befinden.

 

 

 

Ihr Pflegeteam wünscht Ihnen einen möglichst angenehmen Aufenthalt auf unseren Pflegestationen und eine baldige Genesung.