Zu den Inhalten springen

Hilfen für Kinder und Eltern

Märkisches Kinderschutz-Zentrum

Hände halten Papierfamilie

Das Märkische Kinderschutz-Zentrum ist zuständig für die Städte Altena, Lüdenscheid, Plettenberg, Werdohl sowie für die Städte und Gemeinden des Märkischen Kreis: Balve, Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Schalksmühle.

Für Kinder / Jugendliche

Als Kind oder Jugendliche/r kannst Du Dich an uns wenden

  • wenn Du glaubst, eigentlich kann Dich niemand verstehen
  • wenn Du Ärger und Krach zu Hause hast
  • wenn Du Schläge kriegst
  • wenn Du sexuell missbraucht oder belästigt wirst
  • wenn Dir einfach alles zu viel wird

Vielleicht ist es leichter, sich an uns zu wenden, wenn Du folgendes weißt:

  • in unserer Beratungsstelle hört Dir jemand zu
  • Nichts passiert über Deinen Kopf hinweg!
  • Jeder kann einfach anrufen und mit uns sprechen
  • Was wir besprechen, bleibt vertraulich
  • Unsere Angebote sind kostenlos

Für Eltern

Als Eltern können Sie sich an uns wenden

  • wenn Sie die Sorgen und den Stress wegen Ihrer Kinder nicht mehr aushalten können oder sich total überlastet fühlen
  • wenn Sie sich als Eltern oft streiten, auch wegen der Kinder
  • wenn Sie nicht mehr weiterwissen und manchmal aus Verzweiflung zuschlagen
  • wenn Sie vermuten oder wissen, dass Ihr Kind sexuellen Übergriffen ausgesetzt ist
  • wenn Ihr Baby besonders viel schreit, wenig schläft oder schlecht trinkt

Der erste Schritt...

  • ...ist oft der schwierigste, das verstehen wir gut
  • Sich Hilfe zu holen, bedeutet auch Mut und Verantwortung zu zeigen!
  • Wir überlegen gemeinsam, welche die beste Hilfe ist
  • Wir machen Ihnen keine Vorwürfe
  • Mit schnellen Ratschlägen sind wir sparsam
  • Was wir besprechen bleibt vertraulich!
  • Unsere Gesprächs- und Therapieangebote sind dem Grundsatz "Hilfe statt Strafe" verpflichtet
  • Unsere Angebote sind kostenlos

Säuglingsberatung

Sie können sich an uns wenden wenn Sie ein Baby haben, das

  • viel schreit
  • wenig schläft
  • schlecht trinkt oder isst

Wir bieten Ihnen Hilfe in unserer Beratungsstelle an. Hier können Sie über Ihre Sorgen sprechen. Wir helfen Ihnen, die Ursachen des Problems zu finden und suchen dann gemeinsam nach einer Lösung. Die Beratung ist kostenlos und wird vertraulich behandelt.

Für Institutionen

Als Mitarbeiter in einer psychosozialen Einrichtung wie Jugendamt, Schule, Kindergarten, Kinderheim, Jugendzentrum, pädagogische Tagesgruppe, ärztliche und psychologische Praxis oder in alle weiteren Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen und Ihren Familien arbeiten können Sie sich an uns wenden, wenn Sie

  • Fachberatung nach § 8a
  • Einzelfallberatung
  • Supervision
  • Fortbildung
  • Elternabende
  • Fachvorträge wünschen

Zu den behandelten Themen zählen dabei beispielsweise Kindeswohlgefährdung, Vernachlässigung, Kindesmisshandlung oder Sexueller Missbrauch.

Wir bieten Ihnen Hilfe an...

  • wenn Sie bei einem Mädchen oder Jungen das Gefühl haben: Irgend etwas stimmt da nicht, das Kind scheint Hilfe zu brauchen
  • wenn Kinder / Jugendliche einen vernachlässigten Eindruck auf Sie machen
  • wenn Sie bei einem Mädchen oder Jungen das Gefühl haben, dass dieses Kind misshandelt werden könnte
  • wenn Sie vermuten, dass Kinder/ Jugendliche sexuell missbraucht oder belästigt werden
  • wenn Sie von Jugendlichen erfahren, dass diese sexuelle Gewalt ausüben
  • wenn Eltern Ihnen von Schrei-, Schlaf- oder Fütterproblemen mit Ihren Baby berichten

Kollegiale Einzelfallberatung kann für Sie sinnvoll sein...

  • zum Erkennen von Gewalt gegen Kinder
  • zur Überprüfung Ihrer Einschätzung im Hinblick auf das Gefährdungsrisiko bei dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung
  • zur Erarbeitung von Handlungsschritten im Kontakt mit den Kindern oder Jugendlichen und deren Eltern
  • zur Hilfestellung in einer Krisensituation

Sie sollten folgendes wissen:

  • wir arbeiten nach dem Grundsatz: Hilfe statt Strafe
  • wir unterliegen der Schweigepflicht
  • Sie können auch ohne Namen des Kindes zu nenen, Beratung in Anspruch nehmen
  • wir überlgen mit Ihnen, welche die beste Hilfe sein könnte
  • wir bieten Ihnen Unterstützung und Hilfe an, nehmen Ihnen aber nicht Ihre Verantwortung ab
  • wir sind zuständig für den südlichen Märkischen Kreis
  • unsere Angebote sind kostenlos
Team
Märkisches Kinderschutz-Zentrum

Wir sind telefonisch erreichbar unter Telefon: 02351 46-3915

  • Mo, Di, Do, Fr: 09.00 bis 13.00 Uhr
  • Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr
  • Beratungsgespräche nach Vereinbarung